ESCAP 20192019-10-31T11:55:54+00:00

Internationaler Kongress der ESCAP 2019 in Wien

Der 18. Kongress der Europäischen Kinderpsychiatriegesellschaft (30. Juni bis 2. Juli 2019) in Wien war ein großer Erfolg.
Im Kongresszentrum Hofburg tagten mehr als 1600 Kinder- und JugendpsychiaterInnen und Mitglieder der allied professions aus 71 Staaten der Welt.

Das Programm war thematisch vielfältig, die Hälfte der von uns eingeladenen PlenarsprecherInnen waren Frauen.

Die 3 vollen Tage wurden sehr gut angenommen, und bei guter Atmosphäre und in gut klimatisierten Räumen bei 39 Grad Außentemperatur fanden sich so viele KollegInnen unseres Fachs wie noch nie in Wien ein und besuchten alle Sitzungen in großer Zahl.

Vor 44 Jahren tagte die ESCAP, damals noch unter ihrem früheren Namen und im kleinen Kreis, ebenfalls in Wien. Die Entwicklung der Fachgesellschaft seither ist eindrucksvoll.

Die TeilnehmerInnen kamen aus 71 Ländern, die größten Delegationen kamen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden (alle zwischen 100 und 200 Personen), gefolgt von Italien, Frankreich, UK, Australien, den USA und Norwegen (alle zwischen 50 und 100 Personen).

Die 4 von mir als Kongresspräsidenten besonders betonten Themen – Hans Asperger und der Nationalsozialismus, Suchtprävention, Rolle der Psychotherapie in der KJP und Suizidprävention – alle 4 mit direktem Wien und Österreichbezug – wurden von ja 200 bis 700 Personen sehr gut besucht.

Der Abstract-Band, das Programm und eine Zusammenfassung der Tagung sind auf der Homepage nun abrufbar: www.escap-congress.org, der Kongress-Report mit Bildern unter www.escap.eu.

Mit herzlichen Grüßen,

Univ.-Prof.Dr.med.univ. Andreas Karwautz, MD